Lifestyle, Travel

Unser Wochenende in Sölden – Entspannung & Abenteuer

*Werbung

Hallo ihr Lieben,

Das zweite Wochenende im Jahr 2018 durfte ich gemeinsam mit meinem Freund wieder in Österreich verbringen. Ziel unsere Reise war das Hotel Das Central im wunderschönen Ort Sölden. Getreu dem Grunsatz Alpine-Luxury-Life ist Das Central ein 5-Sterne Hotel und bietet eine Kombination von Luxus und einem unglaublichen Wohlfühlambiente im Herzen von Sölden in den Ötztaler Alpen.

Nachdem wir durch den idyllischen Ort Sölden gefahren sind, kamen wir beim Hotel Das Central an. Begrüßt wurden wir mit einem erfrischenden Apfelpunsch und wärmenden Tücher. Bereits nach kurzer Zeit ist uns das herzliche Ambiente und das Auge fürs Detail aufgefallen. Wir konnten entspannt in der Lounge Platz nehmen und unser Wochenende entspannt beginnen, währenddessen die wirklich sehr freundlichen Mitarbeiter den Check In vorbereiteten. Bereits nach wenigen Minuten wurden wir zu unserem Zimmer gebracht, welchem wir auf den ersten Blick verfielen. In der großzügigen Suite hatten wir ein sehr schön eingerichtetes Wohnzimmer, ein Schlafzimmer und zwei Bäder mit einer Dusche und einer großen Badewanne in der mein Freund und ich gemeinsam Platz fanden. Über den Balkon konnten wir den Blick über die Ötztaler Alpen und uns das direkt angrenzende Skigebiet schweifen lassen.

Nachdem wir uns ein wenig eingerichtet haben, machten wir uns auf den Weg das umfangreiche SPA Angebot in der Wellness de Luxe Wasserwelt Venezia wahrzunehmen. Auf drei Stockwerken und 1500 qm erwartete uns das Flair der schönen Stadt Venedig und einem kleinen Hauch der fernöstlichen Magie. In der Wasserwelt befinden sich zehn verschiedene Saunen und Dampfbäder, ein Indoor-Swimmingpool mit einer echten venezianischen Gondel, mehrere Ruheräume und ein umfangreiches Vital-Buffet mit Tee, Nüssen Obst und Säften.

Am Abend wurde ich in die Beauty & Wellness Residenz eingeladen, in der ich mit einer 50-minütigen Ganzkörpermassage ins Land der Träume versetzt wurde. In einem der 16 verschiedenen Behandlungsräume, wurde meine Massage mit den Produkten von Vinoble, Ligne St. Barth und Alpienne wundervoll abgerundet.

Ausgeruht und mit neuer Vitalität beflügelt, wartete auf mein Freund und mich ein drei Gänge Gourmet-Abendessen im Hotelrestaurant Feinspitz. Küchenchef Gottfried Prantl und sein Team bot uns eine kulinarische Auswahl gehobener Gourmetküchen ferner Länder, verbunden mit echter, tiroler Genusskultur. Neben einer Auswahl an verschiedenen fleisch- oder fischhaltigen Gerichten, konnten wir uns auch für ein vegetarisches Menü entscheiden, welche durch eine umfangreiche Auswahl an verschiedenen Weinen abgerundet wurden.

Den zweiten Tag starteten wir mit einem ausgiebigen Frühstück im Restaurant Feinspitz. Das Frühstück bot wirkliches alles was das Herz begehrt. Egal ob man eine morgendliche Naschkatze ist und gerne durch süß in den Tag startet oder lieber herzhaft ein gutes Omelett mit verschiedenen Toppings bevorzugt, bei unserem Frühstück wurde uns jeder Wunsch erfüllt.

Am Mittag erwartete uns am Samstag ein ganz besonderes Ereignis. Mit der Gaislachkogl Bahn und der Wasserkar Bahn fuhren wir auf den Gipfel des Gaislachkogls. Auf 3048 m über Seehöhe erwartete uns neben einem unglaublichen Ausblick das Restaurant Ice Q. Das Restaurant Ice Q ist eins der spektakulärsten Bauten in den Alpen, welches auch in Hollywood an Bekanntheit gewonnen hat. Neben einer exquisiten Küche und den edelsten Tropfen aus dem alpinen Bereich, stellte das Ice Q im Jahre 2015 den Drehort für den weltweit bekannten James Bond Film Spectre. Aber man findet nicht, wie im Film gezeigt, eine futuristische Klink, sondern ein herausragendes Restaurant. Wir waren sowohl von der Küche, als auch von dem Ausblick vollkommen verzaubert und haben dadurch leicht die Zeit aus den Augen verloren. Ob man lediglich einen Glühwein trinken möchte oder sich von der Küche mit einem umfangreichen Mittagessen verwöhnen lassen möchte, zählt das Ice Q definitiv zu den Orten die man unbedingt sehen muss, nicht nur wenn man ein Fan von James Bond ist.

Da wir viel Zeit im Ice Q verbrachten, ging es für uns frisch gestärkt wieder zurück zu der Wasserkar Bahn um die Reise zurück ins Tal anzutreten.

Wir wurden vom hoteleigenen Shuttleservice an der Bahnstation abgeholt und fuhren zurück ins Hotel. Wir schnappten uns die Bademäntel und machten uns wieder in die Wasserwelt und genossen die wohlführende Atmosphäre.

Abgerundet wurde der Tag durch ein weiteres Gourmet-Abendessen im Restaurant Feinspitz, in dem wir, wie erwartet, wieder einmal kulinarisch verwöhnt wurden.

Leider kam der Sonntag schnell als erhofft. An unserem Abreisetag stärkten wir uns am Morgen nochmals am Frühstücksbuffet und mussten schweren Herzens die Rückreise antreten.

Alles in allem ist Das Central ein Garant für ein wundervolles Wochenende. Ob man ein schönes Wellnesswochenende zu zweit bevorzugt oder lieber die Gipfel der Ötztaler Alpen erklimmen möchte, man ist im Hotel Das Central immer an der richtigen Stelle. Wir können es kaum erwarten zurück zu kommen und Sölden und seine Vielzahl an Aktivitäten näher kennenzulernen. Neben verschiedenen Restaurants, Bars und Clubs, bietet Sölden Aktivitäten für alles was das Herz begehrt. Ob man wie bereits beschrieben lieber Entspannen möchte oder lieber den Adrenalinrausch sucht, ist man in Sölden und dem Ötztal immer an der richtigen Adresse.

Ob ihr nun den Sommer oder den Winter bevorzugt, Sölden und die Ötztaler Alpen werden euch mit dem unglaublichen Flair schnell verzaubern und ihr werdet noch sehr lange an diese unvergesslichen Momente zurückdenken.

Ich bedanke mich nochmals von Herzen bei dem ganzen Team, da erst durch die herausragende Arbeit der Mitarbeiter und der ganzen Crew, solch ein wundervolles, ereignisreiches Wochenende möglich war.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen.

Eure Anni.

Leave a Reply