Travel

Naturhotel Forsthofgut – Das familiärste Naturhotel der Alpen

Hallo ihr Lieben,
Die letzten zwei Tage verbrachten wir in einem der schönsten Hotels Österreichs, dem Naturhotel Forsthofgut.


Unsere Anreise verlief einwandfrei, von München aus ist das Hotel innerhalb von zwei Stunden zu erreichen. Da das Hotel eigene Parkplätze besitzt, mussten wir gar nicht lang suchen. Im Hotel angekommen, wurden wir sehr freundlich empfangen und bekamen zur Begrüßung ein Erfrischungsgetränk inklusive eines Erfrischungstuchs. 


Anschließend wurde uns das Hotel gezeigt und alles Wichtige erklärt. Ich hatte mich bereits beim Betreten des Hotels schon darin verliebt. Alles war so gemütlich aber auch modern eingerichtet, man konnte sich nur wohlfühlen!

Im Eingangsbereich befinden sich die Rezeption, eine Bar, sowie mehrere gemütliche Sitzecken. Weiter ging es mit den Restaurants und den Speisesälen.


Ganz besonders stolz ist das Hotel auf das Fine Dining Restaurant ,,ECHT. GUT ESSEN“ , welches schon mehrfach ausgezeichnet wurde. Dort wird viel Wert auf die Verwendung heimischer Produkte gelegt, die das Naturhotel Forsthofgut von heimischen Partnern aus Leogang bezieht. 


Nun ging es zu unserem Zimmer, auf das wir ganz gespannt waren. Wir bekamen ein helles Doppelzimmer mit Blick auf den Ort und die Piste. Das Bett war übrigens super bequem, darin konnte man sehr gut ins Land der Träume versinken. Das Zimmer verfügte über eine Minibar, einen Flatscreen, einen Schreibtisch, einen Kleiderschrank, ein Bad, ein extra WC und einen Balkon. 

Nachdem wir ausgepackt hatten, wollten wir natürlich unbedingt den Wellness- und Spa Bereich erkunden. Also zogen wir uns die auf dem Zimmer bereitgelegten Bademäntel über und machten uns auf den Weg. 

Das Hotel verfügt über einen Innenpool, zwei Outdoorpools, fünf Saunen, drei Dampfbäder, zwei Infarotkabinen, Ruheräume, sowie einen Bio-Badesee, für den es momentan allerdings etwas zu kalt ist. 

Für alle die es warm haben möchten, ist die Finnische Sauna mit Blick auf den Sportpool Bergfrische und das hoteleigene Wildgehege der beste Ort. 


Im neuen und Europas ersten waldSPA, kann man sich auf 3.800 m² erholen und die Seele mal so richtig baumeln lassen. Nicht nur für Freunde, Freundinnen oder Paare ist dieses Hotel der perfekte Ort, sondern auch für Familien. Auf 3.500 m² finden die Kleinsten das Pinzgauer miniGut, einen kleinen Kinderbauernhof mit Tieren zum Füttern und Kuscheln. 

Nach dem Aufenthalt im Spa Bereich ging es zurück auf unser Zimmer und anschließend zum Abendessen, worauf wir uns schon sehr freuten. Das komplette Hotelpersonal war sehr herzlich und zuvorkommend. Egal welchen Wunsch man hatte, man bekam ihn erfüllt. 
Unser Abendessen fand in der Panorama Stube statt und bestand aus einem 5 Gänge Menü, welches sehr lecker und vielfältig war. Kulinarik Fans sind hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse.  

Gut gestärkt ging es zurück aufs Zimmer und anschließend ins Bett, da wir am nächsten Tag wieder früh in den Tag starten wollten. 
Uns wurde das beste Frühstück des Salzburger Landes versprochen und das bekamen wir auch. Es gab so viele leckere Sachen, ich wusste gar nicht wo ich anfangen sollte. Es ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei, hier wird jeder Hunger gestillt und glücklich gemacht. 

Wer am Nachmittag doch wieder etwas Hunger versprürt, kann sich am Nachmittagsbuffet stärken. Dort findet man kleine süße Leckereien aber auch Herzhaftes. 

Den Rest des Tages verbrachten wir im waldSPA und Fitnessbereich des Hotels. Für alle die nicht nur entspannen, sondern sich auch mal wieder so richtig auspowern oder fit halten möchten, ist dieser Ort der Richtige. Wer möchte, kann an den neusten Trainingsgeräten trainieren oder auch an z.B. einem Yogakurs teilnehmen.


 Im Sommer bietet das Hotel zusätzlich die Wander, Bike, Golf und TennisZEIT an. Im Winter die Ski, KinderSki, Skitour, Winterwander, Rodel und LanglaufZEIT. Für Spaß und Unterhaltung ist im Naturhotel Forsthofgut bestens gesorgt. 

Ich hoffe euch hat der Blogpost gefallen und freu mich schon auf den nächsten Besuch im Naturhotel Forsthofgut. 

Eure Anni ♥️

1 Comment

  1. Mia Marie Louise

    26. April 2017 at 14:11

    Das ist ein super Interessanter Post, das Hotel sieht auf dem ersten Bild von außen schon super schön aus! Es kommt definitiv auf die Liste, da wir Österreich auch unbedingt mal besuchen wollten !

    Liebste Grüße – Mia von http://takemeback-tothestars.blogspot.de/

Leave a Reply